Questo sito fa uso di cookie, anche di terze parti, per migliorare la tua esperienza di navigazione. Accettando questa informativa dai il consenso al loro utilizzo. OK Voglio saperne di più

Die Umbegung

UNSER MEER

Ein kurzer, ein paar Kilometer langer Spaziergang durch die Weinberge und die Olivenhaine, durch den Boden von leuchtend roter Farbe, führt zum herrlichen Meer von Salento. Goldene, mit Dünen umsäumte Strände, niedrige Klippen, Pinienwälder und mediterrane Buschwälder bieten eine Vielfalt unberührter Landschafte, während das Meer mit seinen sandigen, flach abfallenden Böden und seinem kristallklaren Wasser ein wahres Juwel ist.




Salento - Apulien

Geschützte Oasen, Kunst und Handwerk, traditionelle Volksfeste und Festivals, Ess- und Weinkultur, Erholung und Gastlichkeit von hervorragender Qualität, der Tanz der „taranta“ und Puglia Sound, Parke, Dörfer, Burgen und Kathedralen, und vieles mehr. Neben Sonne und Meer. Apulien ist all dies. Damit Sie es noch besser kennenlernen:

 


Oria - 25 km

Die geographisch strategische Lage in Nordsalento begünstigt Oria, das auf einem Hügel zwischen dem Ionischen und dem Adriatischen Meer an der Grenze mit der Murgia liegt. Es ist ein altes messapisches Zentrum, welches reich an schönen Landschaften und Sehenswürdigkeiten ist, wie z. B. dem von Friedrich II. errichteten, imposanten und großen Schloss.

 



Grottaglie - 27 km

Ein für seine handwerkliche Keramikproduktion bekanntes und geschätztes Städtchen.
Das ganze Gebiet ist von großem naturwissenschaftlichem Interesse aufgrund der zahlreichen Schluchten und Höhlen. Die im Tuffstein gemeißelte Altstadt birgt beträchtliche historische und architektonische Schätze.

 



Manduria - 15 km

Eine Stadt, die reich an geschichtlichen Zeugnissen ist, wie z. B. den sie umgebenden messapischen Mauern. Charakteristisch erscheint die Altstadt mit ihrem Labyrinth aus engen Gassen. Der Archäologische Park der Messapischen Stadtmauern in der Nähe der Stadt ist die größte jemals entdeckte messapische Nekropole.

 



Lecce - 66 km

Das größte Kulturzentrum der salentinische Halbinsel und die Hauptstadt der östlichsten Provinz Italiens. Der Stadtkern besteht aus einer Szenerie von Monumenten, die ein sehr eigenartiges architektonisches Gepräge besitzt: Kirchen und Gebäude wurden im Barockstil aus örtlichem weißem Stein gebaut. Dank des Werts seines Kunstguts wird Lecce als Florenz des Südens bezeichnet.

 



Valle d'Itria - Alberobello 70 km

Ist auch als Tal der Trulli bekannt und erstreckt sich über ein weites, reiches und lebendiges Gebiet von bedeutendem landschaftlichem, ökologischem und historischem Interesse: Olivenhaine wechseln sich ab mit weißen Trulli, kleinen Dörfern und Städtchen, dessen Gebäude mit den Zierformen des Barock und Rokoko geschmückt sind. Die berühmtesten Orten, Alberobello, Locorotondo, Cisternino, Martina Franca, sind einen Besuch wert.

 



Matera - 109 km

Der ursprüngliche Stadtkern ist sehr alt und auf der ganzen Welt bekannt für seine einstigen Viertel, die Sassi, charakteristische, direkt aus den Kalksteinfelsen ausgehölte Wohnungen. 1993 wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ein malerischer Weg rund um die kleine Stadt windet sich steil empor und blickt auf die tiefe Kluft.

 


L'ospitalità ANTICA MASSERIA
privacy policy - cookie policy